Dr. rer. nat. Gerrit Tombrink

Data Scientist und Geowissenschaftler

Seit mehr als sechs Jahren beschäftige ich mich mit Methodenentwicklung sowie qualitativer und quantitativer Datenanalyse. Meine Kernkompetenz ist dabei die fächerübergreifende Verknüpfung von Data Science mit meiner anderen Leidenschaft – den Geowissenschaften.

Für Datenanalysen und Visualisierungen einschließlich der Entwicklung von maschinellen Lernverfahren nutze ich überwiegend Python. Auch R, SQL, Tableau, Power BI und GIS gehören zu meinen täglichen Werkzeugen zur Datenaufbereitung und -analyse. Unter Berücksichtigung dieser Technologien beantworte ich auch gerne Ihre datenzentrierten Fragestellungen.

Kontaktieren Sie mich gerne über meine Website oder via Linkedin bzw. Xing. Zudem können Sie auf Github meine Open-Source Projekte einsehen.

Hintergrund

Praxiserfahrung

  • Seit 06/2021: Freiberuflicher Datenwissenschaftler
    Data Science und Geoanalytics
    GeoLinked

  • 09/2018 bis 05/2021: Geodatenwissenschaftler
    Fachberatung, Geodatenanalyse und Entwicklung von Deep Learning Verfahren
    Deutscher Alpenverein e.V., Kartographie

  • 2017: Geodatenanalyst
    Zusammenführung, Explorierung und Sicherung von Geodaten in Datenbanken
    Terranea UG

  • 2011 bis 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    GIS-Analysen, Forschung, Lehre sowie Organisation im Bereich Hochgebirgsgeomorphologie
    Georg-August-Universität Göttingen

Akademische Ausbildung

  • 2011 bis 2017: Doktor der Naturwissenschaften
    Geomorphologie und Quartärgeologie
    Georg-August-Universität Göttingen

  • 2016 bis 2017: Akademischer Geoinformatiker
    Paris-Lodron-Universität Salzburg

  • 2005 bis 2011: Diplom in Geographie
    Georg-August-Universität Göttingen

Zertifikate

  • 2020: TensorFlow in Practice Spezialisierung
    Coursera, deeplearning.ai

  • 2020: Deep Learning Spezialisierung
    Coursera, deeplearning.ai

  • 2018: Data Analyst Nanodegree
    Udacity

Publikationen

  • 10/2018, G. Tombrink, Proglacial streams and their chronology in the glacier forefields of the Himalayas. E&G Quaternary Science Journal

  • 01/2018, G. Tombrink, Der glazifluviale Formenschatz im Gletschervorfeld des Himalaya und der Versuch einer relativ-zeitlichen Einordnung. Dissertation, http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-002E-E317-A

  • 07/2017, G. Tombrink, Flood events and their effects in a Himalayan mountain river: Geomorphological examples from the Buri Gandaki Valley, Nepal. Journal of Mountain Science, 14, (7), 1303–1316, DOI: 10.1007/s11629-016-4154-5, including cover photo and story

  • 07/2011, G. Tombrink, Holocene River Dynamics in a glacial Himalaya transverse valley (Manaslu-Himal). INQUA, Bern
error: Dieser Inhalt ist geschützt!